Die Medienserver-Reihe von Microsoft, D-Link, Linksys und Niveus kommen alle zum Einsatz

Filme

Die Medienserver-Reihe von Microsoft, D-Link, Linksys und Niveus kommen alle zum Einsatz

Wir machten einen weiteren Ausflug zum Microsoft-Stand, um einen Blick auf die Aufstellung der Medienserver zu werfen, während wir hindurchgingen. Sie hatten mehrere Modelle ausgestellt, die alle eindeutig als Breakout-Boxen für vernetzte PCs mit Windows Media Center liefen. Sie reichten von massiv bis winzig, wobei der Niveus Media Center Extender den Kuchen für den tierischsten der Gruppe übernahm. Der Niveus ist auch in Bezug auf die technischen Daten ziemlich beeindruckend und verfügt über ein integriertes Kühlsystem, das die Box nahezu geräuschlos macht. 3 USB 2.0-Buchsen, ein Ethernet-Anschluss, ein HDMI-/Komponentensystem-Ausgang und ein digitaler Audioausgang runden die Ausstattung ab. Hier ist kein WLAN zu finden, was angesichts des Potenzials der Boxen ziemlich schade ist. Unser schnelles Hands-On hat bewiesen, dass dieses Ding ziemlich schnell ist und ein relativ flüssiges Media Center-Erlebnis bietet. Wir sind uns bezüglich des Preises oder der Verfügbarkeit nicht sicher, aber wir wetten, dass dieses nicht billig sein wird. Als nächstes war die D-Link Media Lounge DSM-750 dran. Dieser böse Junge war ziemlich geschickt und gleicht die Fehler des Niveus aus (d. h. er verfügt über 802.11n Wi-Fi). Es lief auch auf der Windows Media Center Edition und bot ein Benutzererlebnis auf Augenhöhe mit dem Niveus, mit HDMI-Ausgang und vielem mehr. Wie beim Niveus muss dieses Ding noch einen Preis oder ein Erscheinungsdatum erhalten. Das bringt uns zum Linksys-Gerät. Der DMA 2200 ist eine Kombination aus Media Center Extender und DVD-Player. Aus irgendeinem Grund hielt Linksys es für angebracht, dies mit zwei separaten Boxen zu vermarkten, was das Design etwas umständlich machte. Außerdem hätten wir hier gerne einen Blu-ray- oder HD-DVD-Player an Bord gesehen, da DVD etwas in die Jahre gekommen ist. Die Geschwindigkeit und Reaktionszeit der Benutzeroberfläche war ausgezeichnet, also werden wir uns nicht zu sehr beschweren. Wi-Fi ist hier Standard, aber HD-Ausgabe war nirgends zu finden. Die Preise sollten wie bei den anderen beiden bald verfügbar sein, da der DMA 2200 irgendwann im November in den Handel kommen soll. Alle Aufnahmen sind unten verfügbar!